Stand 14.11.2019


Hallo Kameraden
,

Eigentlich fehlen mir derzeit noch die richtigen Worte…….
Wir haben am Dienstag in Kolberg beraten wie es mit dem Hochseeangeln vor Kolberg und um Bornholm in der Zukunft weitergehen könnte.
Das Ergebnis war eigentlich durch die EU -Richtlinie, gültig ab dem 01.01.2020 mit einer zeitlichen Befristung auf erstmal 3 Jahren, schon vorgegeben und ließ uns bei unserer Entscheidung keinen Spielraum.

Die gesamte östliche Ostsee / Fangquote Dorsch für Angler 0 Stück !!!!

Das betrifft auch das gesamte Gebiet der Ostsee vor Kolberg (alle Tagestouren egal wie lange die Touren gehen, befinden sich in Fangrevieren mit der Fangquote Dorsch 0 Stück)
Bornholmtouren: östlich / nördlich + nordwestlich / südlich um Bornholm Fangquote Dorsch 0 Stück
Wie vor Kolberg dürfen auch 6 Seemeilen um Bornholm pro Tag nur 5 Dorsche gefangen werden, in den Monaten Februar + März nur 2 Stück.
Aber dort steht so gut wie kein Dorsch !!!!

Wir hätten ein kleines Fanggebiet westlich vor Bornholm / 5 Dorsche am Tag, in den Monaten Februar + März jedoch nur 2 Dorsche.
Die westliche Seite ist aber sehr windanfällig. In den letzten Jahren mussten wir deshalb sehr oft in östlichere Fangreviere ausweichen
.
Diese Reviere sind jetzt aber für den Dorschfang gesperrt !!!

Aus diesen genannten Gründen tragen wir ab 2020 den Hochseeangeltourismus in der östlichen Ostsee und um Bornholm zu Grabe.

Die Entscheidungsträger haben seit Jahren die mahnenden Hinweise nicht zur Kenntnis genommen, die Anzahl der großen Fangschiffe auf der Ostsee zu minimieren und die große Anzahl der Kormoranbestände, die sich auch über den kleinen Dorsch ,,hermachen“, zu reduzieren.

Im Gegenteil, wir konnten zusehen wie sich die Anzahl der großen Fangschiffe die die Ostsee durchpflügen, stetig „vermehrten“...tonnenweise immer mehr (besonders untermassiger Dorsch) angelandet wurde /auch auf Bornholm…
Als Krönung ist vor nicht allzu langer Zeit im Fischhafen von Kolberg mit einer hohen finanziellen Förderung durch die EU eine große neue Eisfabrik entstanden!!!
Über eine sagenhafte Vermehrung des „angeblich schützenwerten einheimischen Vogels“ des Kormorans ganz zu schweigen.
70 – 80% unserer Angler sind in Angelvereinen organisiert von denen viele von ihnen in ihrer Freizeit Pflegearbeiten an Angelgewässern vornehmen und den Fischbestand hegen und pflegen. Und die werden jetzt von Schreibtischtätern aus dem Brüsseler Vatikan bestraft.

Die großen Fangschiffe werden Stilllegungsprämien erhalten.

Das schwächste Glied in der Kette, das Kutterangeln und der damit verbundene Angeltourismus wird zerstört.

Die Angeltouren mit euch waren in den vergangenen 20 Jahren eine schöne und aufregende Sache. Viele Freundschaften zwischen uns und unter den Anglern sind entstanden.
Jetzt sagen wir adieu… vor allem unseren vielen Stammgästen.
Bleibt Gesund, vielleicht sehen wir uns ja mal in unserem schönen Camp in Peenemünde auf Usedom.

Zielfische in unserem Molabeach Angelcamp in Peenemünde sind ZANDER + HECHT + BARSCH

TOP HERINGS + HORNHECHTREVIER (wenn der Hornhecht nach der Heringssaison beißlustig ist, dann brodelt das Wasser auf dem Bodden)...ist dann ein Riesenangelspaß !!!

Unter anderem haben wir rustikale Gruppenunterkünfte auf unseren Segelschonern "Solvang" + "Condor"....

Vor Ort werdet ihr fachkundig von unseren Angelguides Christian und Jens betreut.



Wenn ihr noch ein paar schöne Bilder von euren Touren habt, seid so lieb und sendet sie uns!
Wir möchten damit noch eine schöne Erinnerungswebseite gestalten.

 Lasst es euch gut gehen bis die Gletscher geschmolzen sind.

Hartmut & Micha & Slawek und das gesamte Molabeach Team

HINWEIS:

Aufpassen!!!! 
Uns ist zu ,,Ohren gekommen„ das Angelreiseveranstalter für Kolberg und Darlowo für 2020 werben / mit ,,Keine EU Fangbegrenzung.....“ und in Telefonaten mitteilen , dass die Kapitäne auf den Kuttern 
,,tolerant „ sein werden............

Geht gar nicht, der Kapitän ist verpflichtet nur eine Info zu geben (mündlich oder schriftlich) 

Mehr nicht ....dann ist er als Kapitän aus der Verantwortung. 

Für die Einhaltung der Vorschriften ist der Angler selbst verantwortlich !!!!! .....und er wird bei Kontrollen heftig zur Kasse gebeten. 

Wir hatten diese Situation vor vielen Jahren schon mal, als die Polen in ihrer 6 Seemeilen Zone kurzzeitig eine Fangbegrenzung einführten.......für einige Angelkameraden ist das damals sehr teuer geworden, zumal auch der polnische Grenzschutz mitkontrolliert.

Team Molabeach 


ZUFRIEDENE DORSCH ANGLER

Wilfied G.

Mola Beach Danke-Wir hatten kurzfristig wegen Krankheit einen Ausfall eines...

weiterlesen...
Johannes

5 Tage wie im Traum Nach 10 stündiger Fahrt sind...

weiterlesen...
K. Staub

Hallo Hartmut und Team die Grünheider Angelfreunde wollen sich auf...

weiterlesen...
Angelteam

waren im besagten Zeitraum mit der Athlon 2 im Bereich...

weiterlesen...
Ronny B.

nachdem wir am vergangenen Wochenende erfolgreich aus Kolberg zurückgekehrt sind,...

weiterlesen...
Uwe P.

Hallo Hartmut, noch schnell eine Rückmeldung an dich! Wir waren...

weiterlesen...
Sven U.

Moin, War wie immer sehr gut alles. Super Wetter, mit...

weiterlesen...
Detlef V.

Hallo Hartmut möchten uns für die geile angeltour am 02.05....

weiterlesen...
Bernd G.

Hallo Mola Beach, kurzer Bericht vom letzten Wochenende. Wir hatten...

weiterlesen...
Die Wittenmoorer

Es ist immer wieder toll bei euch Gast zu sein....

weiterlesen...
Manne W.

Bin vom 06.06.-10.06.2018 mit der Athlon II auf Bornholm-Tour gewesen....

weiterlesen...
Markus

Hallo Hartmut, hallo Micha, ich habs mal wieder -- wie...

weiterlesen...
Henning & Torsten

Moin Hartmut, unser Bornholmtrip mit der Athlon II war großartig....

weiterlesen...

20 JAHRE ,,Molabeach“
Angeltouren auf Dorsch an der polnischen Ostsee ab Kolberg in Polen

Seit nun mehr als 20 Jahren betreibe ich, Hartmut Wohlthat, an der polnischen Ostsee in Kolberg erfolgreich "Molabeach" Angeltours.Wir sind darauf spezialisiert  Dorschangeltouren zu den fischreichen Fanggründen um die dänische Ostseeinsel Bornholm und Tagestouren, hauptsächlich auf Dorsch, vor der Küste Kolbergs zu organisieren. Im Jahr 2015 haben wir zum Bedauern einer großen Anglergemeinde  das beliebteAnglercamp ,,Molabeach“  geschlossen (dort wird ein neuer Ferienkomplex entstehen). Die Anlage galt viele Jahre als das Kultcamp unter Anglern und deren Familien und war der strategische  Ausgangspunkt der Dorschangeltouren auf der östlichen Ostsee.

IMPRESSIONEN

Impressionen, Eindrücke und einige Erinnerungen haben wir auf unserer umfangreichen Webseite www.molabeach.com, einerseits für unsere ehemaligen Gäste zum Stöbern und zum Schwelgen in unseren alten gemeinsamen Zeiten, aber auch zur Dokumentation des allseits beliebten Angelcamps "Molabeach", zusammengestellt.

Freie Plätze

20 Jahre Molabeach

Wetter Kolobrzeg

Wetter Station Kolobrzeg

Halbinsel Peenemünde

Wetter Peenemünde

Wetter Station Peenemünde